Herrenmühle

Herrenmühle – anmelden und besichtigen.

Her­ren­müh­le -– Ermen­rod – Als­fel­der Stra­ße 35
Die Her­ren­müh­le, auch Schmitt­hofs- oder Brück­manns­müh­le genannt, liegt zwi­schen Ermen­rod und Schell­nhau­sen. Benannt wur­de sie nach dem ehe­ma­li­gen Schmitt­hof (Wald­schmie­de) und den dort sit­zen­den Her­ren und nach den lang­jäh­ri­gen Mül­lern mit Namen Brück­mann. – Erst­erwäh­nung im Jahr 1482 mit dem Mül­ler Jung Cuntz gen. Schütz. Schmitt­hof und Müh­le wur­den um das Jahr 1800 getrennt und dadurch zwei selb­stän­di­ge Anwe­sen.
Ober­schläch­ti­ges Was­ser­rad (ein­ge­baut) mit drei Mahl­gän­gen, davon ein Por­zel­lan­mahlstock – alles noch vor­han­den.
Der Was­ser­zu­fluss über einen Mühl­gra­ben von der Fel­da. der dann nach Schell­nhau­sen zum Eisen­ham­mer­werk führ­te und wei­ter zur Hohl­müh­le. – Mühl- oder Ham­mer­gra­ben noch vor­han­den.