Von gestern bis heute

Die Evan­ge­li­sche Kin­der­ta­ges­stät­te Kun­ter­bunt hat Ihren Ursprung ca. 1935.

Der dama­li­ge Kin­der­gar­ten nut­ze die ehe­ma­li­gen Kas­sen­räu­me von Hof­manns, die einen Laden führ­ten, in der Hauptstraße.

Danach wur­den die Räum­lich­kei­ten in den klei­nen Saal der Gast­stät­te „Zur Trau­be“ gelegt. Als die­se jedoch abge­brannt sind, fan­den die Kin­der anschlie­ßend Raum bei Hel­wichs. Damals haben Lie­sel Spaar und Else Erb die Ein­rich­tung gelei­tet. Da aber auch die­se Räum­lich­kei­ten abge­brannt sind, wur­de 1946 der Kin­der­gar­ten in den ehe­ma­li­gen Schul­saal verlegt.

Im Jahr 1961 gab es den ers­ten Bau­ab­schnitt für den dama­li­gen Kin­der­gar­ten. Die­ser bil­det die Grund­la­ge für die heu­ti­ge Kin­der­ta­ges­stät­te. Unter der Lei­tung von Frau Ger­da Gütt­ler wur­den die Räum­lich­kei­ten im Dezem­ber 1962 eingeweiht.

1972 über­nahm Doris Mey­reiß die Lei­tung des Kin­der­gar­tens und wur­de 1977 von Mar­ga­re­the Reu­land abgelöst.

Von 1977 an gab es vier wei­te­re Bau­ab­schnit­te, so dass die Kin­der­ta­ges­stät­te, wel­che bis dato noch Kin­der­gar­ten genannt wur­de, auf vier Grup­pen erwei­tert wurde.

Die Krip­pen­grup­pe, auch Mäu­se­grup­pe genannt, wur­de im Som­mer 2005 gegründet.

Seit Febru­ar 2012 lei­tet Iva­na Zink­ler, gemein­sam mit Inga Köh­ler, wel­che seit 2020 stän­dig stell­ver­tre­ten­de Lei­tung ist, die Einrichtung.