Feldatal

Geschichte der Juden in Kestrich

Geschichte der Juden in Kestrich

"Geschichte der Juden in Kestrich" von Ehrenbürgermeister Ernst-Uwe Offhaus ist eine Aufstellung der jüdischen Geschlechter von Kestrich. Sie kann bis auf den Zeitraum von 1809 bis 1822 als vollständig betrachtet werden.

Die Arbeit soll daran erinnern, dass jüdische Mitbürger über 400 Jahre mit und neben unseren Altvorderen gelebt und damit mit ihnen gearbeitet, gefeiert aber auch gelitten haben. Sie fühlten sich trotz ihrer Religion als Deutsche, arbeiten hier, nahmen in allen Bereichen des Gemeindeleben teil, waren Soldaten in deutschen Einheiten, zogen in Kriege und fiehlen für ihre Heimat und Vaterland.

Als man sie verbrecherisch ausgrenzte nahm man ihnen ihre Heimat und ihr Vaterland. Vor mehr als 70 Jahren begann ihr leidvoller Exodus. Damit endeten in unserer und ihrer Heimat 400 Jahre jüdische Geschichte- endet auch ein Teil der Menschlichkeit.

(Aus der Nachbetrachtung von Ernst-Uwe Offhaus)

Erhältlich ist das Buch auf der Gemeindeverwaltung Feldatal für 15 €. (Abholung nur vor Ort möglich)