Stellenangebote

Stel­len­aus­schrei­bung

Der Gemein­de­ver­wal­tungs­ver­band Felda­tal-Gre­benau-Rom­rod-Schwalm­tal möch­te zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt eine*n

Fachbedienstete*n für das Finanz­we­sen  (m/w/d)

ein­stel­len. Es han­delt sich zunächst um eine für die Dau­er von zwei Jah­ren befris­te­te Stel­le in Voll­zeit (39 Wochen­stun­den) zur Ver­tre­tung wäh­rend Mut­ter­schutz- und Elternzeit.

Ihre Auf­ga­ben umfas­sen im Wesentlichen

  • Finanz‑, Anla­gen- und Bilanzbuchhaltung
  • Kos­ten- und Leistungsrechnung
  • Gebüh­ren­kal­ku­la­tio­nen
  • Berichts­we­sen
  • Haus­halts­pla­nung und –kon­trol­le

Wir suchen für die­se ver­ant­wor­tungs­vol­le und abwechs­lungs­rei­che Tätig­keit eine fach­lich kom­pe­ten­te und enga­gier­te Per­sön­lich­keit, vor­zugs­wei­se mit umfang­rei­chen Erfah­run­gen im Bereich der kom­mu­na­len Dop­pik, bzw. der öffent­li­chen Ver­wal­tung. Wün­schens­wert sind dar­über hin­aus Anwen­d­er­kennt­nis­se der Soft­ware new­sys­tem kom­mu­nal (N7) mit Rech­nungs­work­flow­pro­gramm (rwf) oder ver­gleich­ba­re Kennt­nis­se. Ein­satz­be­reit­schaft, Fach­kom­pe­tenz, Kos­ten­be­wusst­sein, Orga­ni­sa­ti­ons­ge­schick, bür­ger­freund­li­ches Auf­tre­ten und Team­fä­hig­keit wer­den vorausgesetzt.

Der Tätig­keits­ort liegt im Bereich des Gemein­de­ver­wal­tungs­ver­ban­des in Feldatal.

Wir bie­ten:

  • eine Ein­ar­bei­tung in den ent­spre­chen­den Bereichen
  • Ein­grup­pie­rung bis Ent­gelt­grup­pe 9 b TVÖD (VKA) vor­be­halt­lich einer end­gül­ti­gen indi­vi­du­el­len Bewer­tung und der per­sön­li­chen Qualifikation
  • die Mög­lich­keit zur regel­mä­ßi­gen Teil­nah­me an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen

Ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment wird in den Ver­bands­kom­mu­nen geför­dert. Soweit Sie ehren­amt­lich tätig sind, wird gebe­ten, dies in den Bewer­bungs­un­ter­la­gen anzu­ge­ben. Im Ehren­amt erwor­be­ne Erfah­run­gen und Fähig­kei­ten kön­nen gege­be­nen­falls im Rah­men von Eig­nung, Befä­hi­gung und fach­li­cher Leis­tung posi­tiv berück­sich­tigt wer­den, wenn sie für die vor­ge­se­he­ne Tätig­keit dien­lich sind.

Wenn wir Ihr Inter­es­se geweckt haben, rich­ten Sie bit­te Ihre aus­sa­ge­kräf­ti­ge Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen bis spä­tes­tens 20.08.2021 an den Gemein­de­ver­wal­tungs­ver­band, Per­so­nal­amt, Amt­hof 2, 36323 Gre­benau. Personalamt@grebenau.de

Für even­tu­el­le Rück­fra­gen steht Ihnen das zustän­di­ge Vor­stands­mit­glied Frau Bür­ger­meis­te­rin Dr. Richt­berg unter Tel. 06636 / 91894–0  ger­ne zur Verfügung.

Schwer­be­hin­der­te wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berücksichtigt.

Der Gemein­de­ver­wal­tungs­ver­band strebt eine Erhö­hung des Frau­en­an­teils, ins­be­son­de­re in Berei­chen, in denen Frau­en unter­re­prä­sen­tiert sind, an. Bewer­bun­gen von Frau­en sind daher beson­ders erwünscht.

Eine Rück­sen­dung der Unter­la­gen nach Abschluss des Aus­wahl­ver­fah­rens erfolgt nur, sofern der Bewer­bung ein aus­rei­chend fran­kier­ter Rück­um­schlag bei­gefügt wird. Ist dies nicht der Fall, wer­den die Unter­la­gen vernichtet.


Stel­len­aus­schrei­bung Vor­ar­bei­ter (m/w/d) des Bau- und Servicehofes

Die Gemein­de Felda­tal sucht zum 01.10.2021 oder nach Ver­ein­ba­rung einen Mit­ar­bei­ter als

Vor­ar­bei­ter (m/w/d) des Bau- und Ser­vice­hofes in Voll­zeit mit 39 Std./Woche

Die Stel­le umfasst im Wesent­li­chen die Steue­rung der betrieb­li­chen Abläu­fe, den Per­so­nal­ein­satz, die Orga­ni­sa­ti­on der Pfle­ge und Unter­hal­tung des Maschi­nen- und Gerä­te­parks und die Orga­ni­sa­ti­on der gesam­ten Arbeits­ab­läu­fe sowie die Mit­ar­beit bei allen bau­hof­ty­pi­schen Arbeiten.

Das Auf­ga­ben­ge­biet der all­ge­mei­nen Betriebs­lei­tung umfasst vor­wie­gend die nach­ste­hen­den Tätigkeiten:

  • Die Steue­rung der betrieb­li­chen Abläu­fe im Bau­hof und den Personaleinsatz.
  • Orga­ni­sa­ti­on der Pfle­ge und Unter­hal­tung des Maschi­nen- und Gerä­te­parks ein­schließ­lich Qua­li­täts- und Kostenkontrolle.
  • Die Orga­ni­sa­ti­on von Arbei­ten im Stra­ßen- und Grün­flä­chen­be­reich, der Baum­pfle­ge, der Stra­ßen­un­ter­hal­tung, dem Stra­ßen­be­gleit­grün sowie der Spielplätze.
  • Die Orga­ni­sa­ti­on von Stra­ßen­rei­ni­gung, Stadt­rei­ni­gung und Grünpflege.
  • Die ver­ant­wort­li­che Abwick­lung des gesam­ten Winterdienstes.
  • All­ge­mei­ne Unterhaltungstätigkeiten
  • Erfas­sung und Kon­trol­le der Leistungserbringung.
  • Orga­ni­sa­ti­on von Kon­trol­len im Rah­men der all­ge­mei­nen Verkehrssicherungspflicht.
  • Füh­rungs­ver­ant­wor­tung, Bau­stel­len­vor­be­rei­tung, Anlei­tung und Über­wa­chung der Mit­ar­bei­ter des Bau­ho­fes ent­spre­chend der erteil­ten Auf­trä­ge ein­schließ­lich Erfas­sung der Leistungserbringung.
  • Des Wei­te­ren muss die kom­mu­na­le Was­ser­ver­sor­gung in den Orts­tei­len betreut werden.

Per­sön­li­che Voraussetzungen:

  • Sie haben eine abge­schlos­se­ne mind. 3‑jährige Aus­bil­dung in einem aner­kann­ten tech­ni­schen und/oder hand­werk­li­chen Beruf, z.B. Mau­rer, Stahl­be­ton­bau­er u.a.
  • Ein­satz­be­reit­schaft, Gewis­sen­haf­tig­keit, Fle­xi­bi­li­tät, Ent­schei­dungs­freu­dig­keit, hand­werk­li­ches Geschick, Belast­bar­keit und sozia­le Kompetenz.
  • Kommunikations‑, Kon­flikt- und Team­fä­hig­keit, Orga­ni­sa­ti­ons­ge­schick, sowie Bürgerfreundlichkeit.
  • Bereit­schaft zu Win­ter­dienst und Wochen­end­diens­ten, Bereit­schaft zur Leis­tung von Über­stun­den, ins­be­son­de­re beim Win­ter­dienst und bei Ver­an­stal­tun­gen am Wochenende.
  • Ruf­be­reit­schaft im Bereich Win­ter­dienst und Wasserversorgung.
  • Bereit­schaft zur Qua­li­fi­zie­rung bzw. Weiterbildung
  • Siche­rer Umgang mit PC und zumin­dest Grund­kennt­nis­se in den MS-Office Standardprogrammen.
  • Der Besitz des Füh­rer­scheins der Klas­se B (frü­her Klas­se 3) ist unbe­dingt erfor­der­lich, ein Füh­rer­schein Klas­se C/E (frü­her Klas­se 2) ist wünschenswert.
  • Im Ide­al­fall ver­fü­gen Sie bereits über Erfah­run­gen in einer Leitungsfunktion.
  • Die Mit­glied­schaft in der Ein­satz­ab­tei­lung der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr oder die Bereit­schaft ihr bei­zu­tre­ten, wäre wünschenswert.

Wir bie­ten einen moder­nen Arbeits­platz mit einem sehr abwechs­lungs­rei­chen, viel­sei­ti­gen und anspruchs­vol­lem Tätig­keits­feld sowie eine Ver­gü­tung in der Ent­gelt­grup­pe 6 und die sons­ti­gen Leis­tun­gen nach dem Tarif­ver­trag öffent­li­cher Dienst (TVöD).

Die Stel­le ist zunächst auf zwei Jah­re befris­tet. Bei ent­spre­chen­der Bewäh­rung kann eine anschlie­ßen­de Über­nah­me in Aus­sicht gestellt werden.

Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen steht Ihnen die Per­so­nal­ab­tei­lung, Tel.: 06646 97022 ger­ne zur Verfügung.

Ihre Bewer­bung mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen rich­ten Sie bit­te bis zum 13.08.2021 an den Gemein­de­vor­stand der Gemein­de Felda­tal, z.Hd. Herrn Bür­ger­meis­ter Bach, Schul­stra­ße 2, 36325 Felda­tal oder per Mail an personalamt@grebenau.de.

Schwer­be­hin­der­te Bewerber*innen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berücksichtigt.

Sen­den Sie uns Ihre Bewer­bung nicht in Schnell­hef­tern, Bewer­bungs­map­pen oder ähn­li­chem. Eine Büro­klam­mer genügt. Das spart Ihnen Por­to und hat kei­nen Ein­fluss auf Ihre Bewerbung.

Auf eine Ein­gangs­be­stä­ti­gung und auf Zwi­schen­nach­rich­ten wird aus orga­ni­sa­to­ri­schen Grün­den ver­zich­tet. Die Rück­sen­dung der Bewer­bungs­un­ter­la­gen nach Abschluss des Aus­wahl­ver­fah­rens ist nur dann mög­lich, wenn der Bewer­bung ein aus­rei­chend fran­kier­ter Rück­um­schlag bei­gefügt wird. Ist dies nicht der Fall, wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen vernichtet.

Mit Ein­rei­chung der Bewer­bungs­un­ter­la­gen stim­men Sie der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten im Rah­men des Bewer­bungs­ver­fah­rens zu. Eine Wei­ter­ga­be an Drit­te erfolgt nicht. Nach Abschluss des Ver­fah­rens wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen ver­nich­tet und die per­sön­li­chen Daten gelöscht.


Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Gemeinde-Feldatal-mit-Logo.jpg

Stel­len­aus­schrei­bung Mit­ar­bei­ter (m/w/d) des Bau- und Servicehofes

Die Gemein­de Felda­tal sucht zum 01.10.2021 oder nach Vereinbarung 

einen Mit­ar­bei­ter (m/w/d) für den Bau- und Ser­vice­hof
in Voll­zeit mit 39 Std./Woche

Das Auf­ga­ben­ge­biet umfasst die Erle­di­gung aller im kom­mu­na­len Bau­hof anfal­len­den Tätig­kei­ten. Die­se sind schwer­punkt­mä­ßig die gemeind­li­che Trink­was­ser­ver­sor­gung die Pfle­ge und der Unter­halt der öffent­li­chen Grün­an­la­gen, Fried­hö­fe und Spiel­plät­ze, Stra­ßen- und Wege­un­ter­halt und Rei­ni­gung, Pfle­ge an Gewäs­sern, Win­ter­dienst sowie Unter­halts­ar­bei­ten an öffent­li­chen Gebäu­den, Gerät­schaf­ten und Ein­rich­tun­gen. Ein wei­te­rer Auf­ga­ben­schwer­punkt wird unter ande­rem die gemeind­li­che Trink­was­ser­ver­sor­gung und Abwas­ser­ent­sor­gung sein.

Wir erwar­ten von Ihnen:

  • eine abge­schlos­se­ne Berufs­aus­bil­dung in einem tech­ni­schen oder hand­werk­li­chen Beruf vor­zugs­wei­se in der Fach­rich­tung Was­ser­ver­sor­gung, Was­ser­in­stal­la­teur, Rohr­lei­tungs­bau­er oder in einem art­ver­wand­ten Hand­werks­be­ruf mit der Bereit­schaft zur Qua­li­fi­zie­rung als Versorger
  • Füh­rer­schein Klas­se B, CE
  • Ein­satz­be­reit­schaft, Fle­xi­bi­li­tät, kör­per­li­che Belast­bar­keit, Team­fä­hig­keit sowie eigen­ver­ant­wort­li­ches Arbeiten
  • tech­ni­sches Ver­ständ­nis und gute hand­werk­li­che Fähigkeiten
  • Bereit­schaft zur Qua­li­fi­zie­rung bzw. Weiterbildung
  • Über­nah­me von Bereit­schafts­diens­ten auch außer­halb der übli­chen Arbeits­zeit (z.B. an Wochen­en­den, Fei­er­ta­gen oder nachts, ins­be­son­de­re für den Winterdienst)
  • dar­über hin­aus ist eine akti­ve Mit­glied­schaft in der Ein­satz­ab­tei­lung der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr in der Gemein­de Felda­tal von Vorteil.

Der freund­li­che Umgang mit Bür­ge­rin­nen und Bür­gern ist uns eben­so wich­tig wie die bedarfs­ab­hän­gi­ge, fle­xi­ble Unter­stüt­zung in allen Auf­ga­ben­fel­dern des Bauhofs.

Wir bie­ten einen moder­nen Arbeits­platz mit einem sehr abwechs­lungs­rei­chen, viel­sei­ti­gen und anspruchs­vol­lem Tätig­keits­feld sowie eine Ver­gü­tung in der Ent­gelt­grup­pe 5 und die sons­ti­gen Leis­tun­gen nach dem Tarif­ver­trag öffent­li­cher Dienst (TVöD).

Die Stel­le ist zunächst auf zwei Jah­re befris­tet. Bei ent­spre­chen­der Bewäh­rung kann eine anschlie­ßen­de Über­nah­me in Aus­sicht gestellt werden.

Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen steht Ihnen die Per­so­nal­ab­tei­lung, Tel.: 06646 970–22 ger­ne zur Verfügung.

Ihre Bewer­bung mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen rich­ten Sie bit­te bis zum 13.08.2021 an den Gemein­de­vor­stand der Gemein­de Felda­tal, z.Hd. Herrn Bür­ger­meis­ter Bach, Schul­stra­ße 2, 36325 Felda­tal oder per Mail an personalamt@grebenau.de.

Schwer­be­hin­der­te Bewerber*innen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berücksichtigt.

Sen­den Sie uns Ihre Bewer­bung nicht in Schnell­hef­tern, Bewer­bungs­map­pen oder ähn­li­chem. Eine Büro­klam­mer genügt. Das spart Ihnen Por­to und hat kei­nen Ein­fluss auf Ihre Bewerbung.

Auf eine Ein­gangs­be­stä­ti­gung und auf Zwi­schen­nach­rich­ten wird aus orga­ni­sa­to­ri­schen Grün­den ver­zich­tet. Die Rück­sen­dung der Bewer­bungs­un­ter­la­gen nach Abschluss des Aus­wahl­ver­fah­rens ist nur dann mög­lich, wenn der Bewer­bung ein aus­rei­chend fran­kier­ter Rück­um­schlag bei­gefügt wird. Ist dies nicht der Fall, wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen vernichtet.

Mit Ein­rei­chung der Bewer­bungs­un­ter­la­gen stim­men Sie der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten im Rah­men des Bewer­bungs­ver­fah­rens zu. Eine Wei­ter­ga­be an Drit­te erfolgt nicht. Nach Abschluss des Ver­fah­rens wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen ver­nich­tet und die per­sön­li­chen Daten gelöscht.


Stel­len­aus­schrei­bung

Der Gemein­de­ver­wal­tungs­ver­band Felda­tal – Gre­benau – Rom­rod – Schwalm­tal stellt

zum 01.09.2022

eine*n Auszubildende*n (m/w/d)

für den Beruf einer* eines Ver­wal­tungs­fach­an­ge­stell­ten ein.

Die Aus­bil­dung in die­sem Beruf dau­ert 3 Jah­re und schließt mit der Abschluss­prü­fung in dem staat­lich aner­kann­ten Aus­bil­dungs­be­ruf einer/eines Ver­wal­tungs­fach­an­ge­stell­ten ab.

Wäh­rend der prak­ti­schen Aus­bil­dung in den Fach­ab­tei­lun­gen der Mit­glieds­kom­mu­nen des Gemein­de­ver­wal­tungs­ver­ban­des erhal­ten Sie Ein­bli­cke in die viel­fäl­ti­gen Auf­ga­ben und Auf­ga­ben­be­rei­che der Kom­mu­nal­ver­wal­tung. Regel­mä­ßi­ge theo­re­ti­sche Unter­wei­sun­gen ergän­zen und ver­tie­fen die Pra­xis. Die theo­re­ti­schen Aus­bil­dungs­ab­schnit­te wer­den an der Vogels­berg­schu­le in Lau­ter­bach und an dem hes­si­schen Ver­wal­tungs­schul­ver­band in Ful­da absolviert.

Für den Aus­bil­dungs­be­ruf ist min­des­tens der Real­schul­ab­schluss oder ein gleich­wer­ti­ger Bil­dungs­ab­schluss Vor­aus­set­zung. EDV-Kennt­nis­se sind von Vorteil.

Wir erwar­ten Inter­es­se, Leis­tungs­be­reit­schaft, Eigen­in­itia­ti­ve, Fle­xi­bi­li­tät sowie Freu­de am Umgang mit Bür­ge­rin­nen und Bürger.

Die Aus­wahl der Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber erfolgt auf­grund eines Aus­wahl­ver­fah­rens und einer per­sön­li­chen Vor­stel­lung in Ver­bin­dung mit den Zeugnisnoten.

Bei glei­cher Eig­nung wer­den Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber mit Schwer­be­hin­de­rung bevor­zugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Inter­es­se geweckt? Dann sen­den Sie uns bit­te fol­gen­de Unter­la­gen zu:

  • Bewer­bungs­schrei­ben
  • lücken­lo­ser tabel­la­ri­scher Lebenslauf
  • Kopie des letz­ten Zeug­nis­ses bzw. Abschlusszeugnisses

Haben Sie wei­te­re Fra­gen zur Aus­bil­dung beim Gemein­de­ver­wal­tungs­ver­band? Unter der Tele­fon­num­mer 06646/970–11 (Frau Diehl) oder 06646/970–22 (Frau Neeb) geben wir Ihnen ger­ne wei­te­re Informationen.

GVV Felda­tal-Gre­benau-                                                                                                                           

Rom­rod-Schwalm­tal

Per­so­nal­amt

Amt­hof 2

36323 Gre­benau

Bit­te sen­den Sie Ihre Unter­la­gen bis zum 01.10.2021 an:   

Sen­den Sie uns Ihre Bewer­bung nicht in Schnell­hef­tern, Bewer­bungs­map­pen oder ähn­li­chem. Eine Büro­klam­mer genügt. Das spart Ihnen Por­to und hat kei­nen Ein­fluss auf Ihre Bewerbung.

Auf eine Ein­gangs­be­stä­ti­gung und auf Zwi­schen­nach­rich­ten wird aus Kos­ten­grün­den ver­zich­tet. Die Rück­sen­dung der Bewer­bungs­un­ter­la­gen nach Abschluss des Aus­wahl­ver­fah­rens ist nur dann mög­lich, wenn der Bewer­bung ein aus­rei­chend fran­kier­ter Rück­um­schlag bei­gefügt wird. Ist dies nicht der Fall, wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen vernichtet.

Mit Ein­rei­chung der Bewer­bungs­un­ter­la­gen stim­men Sie der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten im Rah­men des Bewer­bungs­ver­fah­rens zu. Eine Wei­ter­ga­be an Drit­te erfolgt nicht. Nach Abschluss des Ver­fah­rens wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen ver­nich­tet und die per­sön­li­chen Daten gelöscht.