Feldatal

Corona-Virus

Liebe Patienten,

erfreulicherweise gibt es bei uns bisher keine Erkrankungsfälle durch das Coronavirus. Entsprechend den aktuellen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts bitten wir Patienten mit Erkältungsbeschwerden, grippalen Infekten und Verdacht auf Coronavirus-Infektionen, zuhause zu bleiben und sich TELEFONISCH mit unserer Praxis in Verbindung zu setzen (06637 361). Falls tatsächlich Infektionen mit dem Coronavirus auftreten, kann nur so die Weiterverbreitung in Feldatal limitiert werden.

Aus gegebenem Anlass ist unser Praxis-Telefon von Montag bis Freitag durchgehend von 8.00 bis 18.00 erreichbar.

Sie erhalten alle aktuellen Informationen auf unserer Webseite www.landarztpraxis-feldatal.de. Auf der Startseite klicken Sie bitte auf den Link „Coronavirus“ oder geben Sie in Ihrem Browser ein: landarztpraxis-feldatal.de/corona-virus

Hotline für Fragen zum Corona-Virus: 0800  555 4 666

Gesundheitsamt Lauterbach:  06641 9771700

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung und für Ihr Verständnis!

Birgit Beyer und das Landarztpraxis-Team

 


Auswirkung des Coronavirus auf Veranstaltungen in der Gemeinde Feldatal

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Wir empfehlen daher alle Veranstaltungen abzusagen, die ohne Probleme zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden können. Das betrifft Veranstaltungen mit beispielsweise 50 Teilnehmern wie Vereinstreffen oder Vereinsjubiläen, Jahreshauptversammlungen genauso wie größere Veranstaltungen in den kommunalen Liegenschaften der Städte und Gemeinden wie zum Beispiel Theateraufführungen, Kirmesveranstaltungen oder Volksfeste mit mehreren 100 Teilnehmern.

In enger Rücksprache mit den Verantwortlichen des Spielmanns- und Fanfarenzuges Feldatal wird daher der Ostermarkt 2020 nicht stattfinden. Weiterhin werde ich persönlich, als Ihr  Bürgermeister, bis einschließlich 19.04.2020, vorerst keine Jubiläumsbesuche abhalten und keine Jahreshauptversammlungen – sofern diese stattfinden sollten – besuchen. Hier muss ich konsequent als Vorbild vorangehen und bitte hierfür um Ihr Verständnis.

Ich bitte alle Bürgerinnen und Bürger, die Empfehlungen der Behörden ernst zu nehmen und sich verantwortungsvoll zu verhalten. Die nächsten Wochen und Monate werden die Bundesrepublik vor große Herausforderungen stellen. Wir werden in den kommenden Wochen daher gegebenenfalls weitere Entscheidungen treffen müssen, die aufgrund der Entwicklung der Coronavirus-Ausbreitung erforderlich sind. Ich bitte bereits heute darum diesen dann entsprechend Folge zu leisten.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind dazu aufgerufen, ihren Beitrag zu leisten, die Ausbreitung des Virus einzuschränken und somit vor allem die älteren und gesundheitlich belasteten Mitbürgerinnen und Mitbürger so gut wie möglich zu schützen sowie damit die Aufrechterhaltung unseres Gesundheitssystems zu unterstützen.

Ihr

Leopold Bach

Bürgermeister

+++ UPDATE, 13.03.2020, 21:40 Uhr +++

Kindergarten ist ab 16.03.2020 geschlossen!

Um die Infektionskette des Coronavirus weiter einzudämmen, hat die Landesregierung heute (13.3.) entschieden, dass die Kindergartenkinder ab Montag zu Hause bleiben sollen.

Ab Montag gilt daher auch für unsere Einrichtung folgendes:

Die Kinderbetreuung wird ab Montag, 16.3. ausgesetzt, vorerst bis zum Ende der Osterferien (19.4.).

Eine Kinderbetreuung ist in Form einer Notgruppe möglich, wenn folgende Voraussetzungen zutreffen:

Beide Eltern oder ein alleinerziehender Elternteil arbeitet in einem Bereich, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist und diese Eltern keine Alternativ-Betreuung ihrer Kinder organisieren können.

Eine hessische Verordnung regelt die Arbeitsbereiche, zu diesen Arbeitsbereichen gehören u.a.:
- Gesundheitsbereiche (u.a. Kliniken, Pflege, Unternehmen für Medizinprodukte, Ärzte, Apotheker)
- Bereich Justiz, Polizei, Feuerwehr und JVA

Wenn uns die Verordnung vorliegt, geben wir die Informationen umgehend weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Leopold Bach
Bürgermeister

 

+++ UPDATE 14.03.2020, 07:53 Uhr+++

Weitere Infos zur Schließung der Kindergärten

Ab wann darf mein Kind nicht mehr in den Kindergarten?
Ab Montag, 16. März bis vorerst Sonntag, 19. April (Ende der hessischen Osterferien)

Kann mein Kind weiter von der Tagesmutter betreut werden?
Nein, die Verordnung gilt auch für Kindertagespflegestellen.

Sind davon alle Kinder betroffen?
Gibt es Ausnahmen?
Ausnahmen gibt es für Kinder, wenn beide Erziehungsberechtigten des Kindes oder der/ die allein Erziehungsberechtigte zu den folgenden Personengruppen gehören:

Angehörige des Polizeivollzugsdienstes
Arbeitnehmer des Landes, die bei den Polizeipräsidien tätig sind und
Vollzugsaufgaben wahrnehmen
Angehörige von Feuerwehren
Richterinnen und Richter sowie Staatsanwältinnen und Staatsanwälte der Justiz
Bedienstete des Justiz- und Maßregelvollzuges
Bedienstete von Rettungsdiensten
Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerkes
Helferinnen und Helfer des Katastrophenschutzes
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in medizinischen und pflegerischen Berufen arbeiten, insbesondere
Altenpflegerinnen und Altenpflege
Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Einrichtungen, die Kinder und Jugendliche im Rahmen der stationären Hilfen zur Erziehung oder der Eingliederungshilfe betreuen,
Anästhesietechnische Assistentinnen und Anästhesietechnische Assistenten
Ärztinnen und Ärzte
Apothekerinnen und Apotheker
Desinfektorinnen und Desinfektoren
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Gesundheits- und Krankenpfleger
Hebammen
Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelfer
Medizinische Fachangestellte
Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentinnen und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten
Medizinisch-technische Radiologieassistentinnen und Medizinisch-technische Radiologieassistenten
Medizinisch-technische Assistentinnen für Funktionsdiagnostik oder Medizinischtechnischer Assistenten für Funktionsdiagnostik
Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter
Operationstechnische Assistentinnen und Operationstechnische Assistenten
Anästhesietechnische Assistentinnen/Assistenten
Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner
Pharmazeutisch-technische Assistentinnen oder pharmazeutisch-technische Assistenten
Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten nach § 1 des Rettungsassistentengesetzes
Zahnärztinnen und Zahnärzte
Zahnmedizinische Fachangestellte

ACHTUNG: Diese Ausnahme gilt nicht, wenn Ihr Kind

Krankheitssymptome aufweist
in Kontakt zu infizierten Personen steht oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind
sich in den 14 Tagen vor Inkrafttreten dieser Verordnung oder danach in einem Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2—Virus aufgehalten hat und noch keine 14 Tage seit der Rückkehr vergangen sind.

Leopold Bach

Bürgermeister

 

+++ UPDATE 15.03.2020 +++

https://www.feldatal.de/buergerservice/news/abhol-und-lieferservice-tegut/

 

+++ UPDATE 16.03.2020 +++ 

Schließung des Rathauses für Publikumsverkehr

Um das Infektionsrisiko und die Gefahr der Übertragung des Virus zu minimieren, bleibt die Gemeindeverwaltung Feldatal ab Montag, 16. März 2020 bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Die Bediensteten der Verwaltung sind zu den bekannten Öffnungszeiten im Dienst und für Ihre Anliegen zu erreichen unter 06637 9602-0 oder info(at)feldatal.de.  Eine Übersicht aller Ansprechpartner mit den Telefonnummern und E-Mail-Adressen ist auf der Webseite der Gemeinde unter https://www.feldatal.de/rathaus/ansprechpartner/ zu finden.

Falls zwingend erforderlich (= wichtig und unaufschiebbar) kann telefonisch oder per E-Mail ein Besuchstermin im Rathaus vereinbart werden.

Der Bereitschaftsdienst des Bauhofs ist außerhalb der Dienstzeiten wie gewohnt zu erreichen.

Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für diese notwendigen Maßnahmen in einer außergewöhnlichen Situation.

Bleiben Sie gesund und besonnen!

Leopold Bach

Bürgermeister