Wassergebühr

Redu­zier­te Umsatz­steu­er­sät­ze in der Zeit vom 01.07.2020 bis 31.12.2020

Für die­je­ni­gen Leis­tun­gen der Gemein­de, für die ein Ent­gelt ein­schließ­lich der gesetz­li­chen Umsatz­steu­er zu zah­len ist, ändern sich für die Zeit vom 01.07.2020 bis 31.12.2020 die Ent­gel­te.

Für die Was­ser­lie­fe­run­gen ergibt sich danach anstatt einem Entgelt/Wassergebühr von 2,13 EUR je Kubik­me­ter ein Entgelt/Wassergebühr von 2,09 EUR je Kubik­me­ter. Die Grund­ge­bühr beträgt antei­lig für die­sen Zeit­raum pro bebau­ten Grund­stück, wel­ches an die Was­ser­ver­sor­gung ange­schlos­sen ist, 63,00 EUR statt 64,20 EUR.

Vor­aus­set­zung ist hier­für aber auch eine for­ma­le Sat­zungs­än­de­rung die der­zeit vor­be­rei­tet wird. Die bestehen­den sat­zungs­recht­li­chen Rege­lun­gen wer­den zu Guns­ten der Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher rück­wir­kend geän­dert. Bei Haus­an­schluss­kos­ten und Was­ser­bei­trä­gen wer­den die gesetz­li­chen Umsatz­steu­er­re­ge­lun­gen auch ent­spre­chend berück­sich­tigt.

Die Umsatz­steu­er­sen­kung wird dann auto­ma­tisch an die Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher wei­ter­ge­ge­ben, ohne dass sie etwas unter­neh­men müs­sen.

Leo­pold Bach
Bür­ger­meis­ter